21/B, London Campus, British Road, Birmingham, UK

Mittwoch

Exkursionen

 

6. Energielandschaft Tierfehd

Für diese Exkursion begeben wir uns in das von steilen Felswänden geprägte Linthal. Nach einer kleinen Wanderung erreichen wir die Jahrhundertbaustelle des Pumpspeicherkraftwerk Linth-Limmern. Mit einem neuen Stausee und einem neuen unterirdischen Pumpspeicherkraftwerk wird die Leistung der Kraftwerke Linth-Limmern fast verdreifacht. Wir besuchen das Informationszentrum und besichtigen den riesigen Installationsplatz.

 

 

7. Sihlwald – Eine Gradwanderung zwischen Mensch und Natur

Wir starten den Tag mit einer kurzen Einführung über die Entwicklung von Langnau. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Qualitäten und Mängel der Wechselwirkung zwischen der Agglomeration und der Stadt Zürich gelegt.

Danach nehmen wir das Postauto auf die Albis Passhöhe und laufen richtung Südosten dem Albisgrad entlang. Entlang dem Grad werden wir spannende Aussichten, historische Bauten, unterschiedliche Pflanzengesellschaften und verschiedene forstwirtschaftliche Massnahmen erleben. Danach geht’s nach unten Richtung Langrain Hütte. Unterwegs werden wir wichtige ökologische Hotspots anschauen, aber auch der Sihlwald in seiner biologischen Vielfalt wird ein Thema sein.

Bei Langrain Hütte angekommen wird Frau Roth von der Stiftung Wildnispark Zürich einen Vortrag zur Planung und Umsetzung des Labels “Naturerlebnispark – Sihlwald” halten. Dabei werden Themen wie Nutzungs- und Siedlungsdruck, Erholung und die Förderung und Erhaltung von Biodiversität im Metropolitanraum Zürich behandelt. Danach gehen wir ins Tal hinunter. Dort wird das Hochwasser- und Schwemmholzmanagement der Sihl erklärt. Zum Abschluss erläutert Herr Roland Schmitt wie das GIS in diesem Projekt verwendet wurde.

Die Exkursion endet im Sihlwald Naturschutzzentrum, gleich neben dem Sihlwaldbahnhof, von wo aus es mit der Bahn zurück nach Rapperswil geht.

 

 

8. Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020

Von 2010 bis 2020 findet mit der IBA Basel die erste grenzüberschreitende Internationale Bauausstellung statt. In diesem Zeitraum leistet die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 durch die Umsetzung qualitativ hochwertiger, modellhafter Projekte aus den Bereichen Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung sowie Kultur einen sichtbaren Beitrag zur Entwicklung des trinationalen Raums Basel. Wir besuchen am Morgen die Projektschau der IBA Basel 2020 an welcher  die gesamten IBA Projektlandschaft zu sehen ist. Über den Mittag spazieren wir dem Rhein entlang und sehen uns einzelne Projektstandorte vor Ort an. Nachmittags besuchen wir noch eine einmalige Veranstaltung des IBA Hochschullabors an welcher die Ergebnisse aus Hochschularbeiten präsentiert und diskutiert werden.

 

 

9. Zu Fuss über das Wasser, über Hügel und durchs Moor

Zwar auch, aber nicht nur über Stock und Stein führt uns unsere Wanderung auf dem Jakobsweg von Rapperswil nach Einsiedeln.  Vorbei an prähistorischen Pfahlbauerstätten, an Vogel- und Naturschutzgebieten, schönen Aussichtspunkten, dem Geburtsort von Paracelsus und selten gewordenen Moorlandschaften, haben wir die Gelegenheit verschiedene Landschaften auf engem Raum zu durchstreifen und kennenzulernen. Themen wie Erholungsräume, Kulturlandschaft und Biodiversität werden uns an diesem Tag immer wieder begegnen. Der Abschluss bildet ein Besuch von Einsiedeln mit seiner eindrücklichen barocken Klosterkirche.

 

 

10. Zürichberg & Zoo

Die Schweiz ist sehr dicht bebaut und Zürich spielt hierbei keine Nebenrolle. Umso wertvoller sind die Erholungsgebiete in unmittelbarer Nähe. Der Zürich- und Adlisberg bietet einer ganzen Stadtbevölkerung Platz zum verschnaufen, biken, pilzen, verstecken.

Wir folgen dem Lauf von Bachtobeln, Siedlungsstrukturen und Waldgrenzen. Sozusagen immer mit einem Fuss in der kleinen Grossstadt, und doch mitten im Grünen, wo sich nachts an unserer statt Rehe, Füchse und Dachse tummeln.

 

Dreiländerbrücke Basel